Schimmelpilze - Alarm für Allergiker


Schimmelpilze sind Sporenträger und gehören nachweislich zu den wichtigsten Allergie-Auslösern in geschlossenen Räumen. Es wurden verschiedene Studien durchgeführt, sowohl mit Privatpersonen in ihren Wohnungen, als auch mit Arbeitgebern und Beschäftigten an ihren Arbeitsplätzen. Die Ergebnisse deckten sich: Der intensive und längerfristige Kontakt mit Schimmelpilzen erhöht das Gesundheitsrisiko der Menschen; sie werden anfälliger für verschiedenste Arten von Krankheiten. Man stellte fest, dass Schimmelpilze nicht nur körperliche Reaktionen hervorrufen, sondern dass einige Arten auch toxische Stoffe produzieren können.

Typische Körperreaktionen bei Schimmelpilz-Kontakt sind:

  • Erkrankungen der Atemwege (Husten, Atemnot, Bronchitis)
  • Fieber
  • Hautreizungen (Neurodermitis)
  • Reizerscheinungen der Augen (Rötung, Jucken)
  • Schmerzen im Magen-Darm-Trakt
  • Konzentrationsschwäche
  • Muskelschmerzen
  • chronische Erschöpfung
  • erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Allergien unterschiedlicher Art

Eine Schimmelpilz-Allergie wird selten auf Anhieb erkannt. Dass erst wenige Extrakte für einen Allergietest zur Verfügung stehen, erschwert die Diagnose. Bekannt ist aber, dass Schimmelpilze Rhinitis (heuschnupfenähnlich), Asthma und allergische Alveolitis (eine Überempfindlichkeit der Lungenbläschen) auslösen können.

Die eigentlichen Allergene des Schimmelpilzes sind seine Sporen. Vom Kontakt bis zu den ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion können 1 - 2 Tage verstreichen. Rhinitis- und Asthma-Anfälle können jedoch schon unmittelbar nach dem Schimmelpilz-Kontakt oder binnen weniger Minuten auftreten. Bei sensibilisierten Menschen genügen bereits geringe Sporen-Konzentrationen, um einen solchen Anfall auszulösen.

Darüber hinaus gibt es Schimmelpilz-Arten, die sehr wirkungsvolle Giftstoffe herstellen. Da diese überwiegend in den Sporen enthalten sind, können sie unter günstigen Bedingungen auch in die Raumluft gelangen. Neuesten Studien zufolge zeichnen sich nun auch Vergiftungserscheinungen ab, die über die Atmung in den Körper gelangen. Die daraus resultierenden Beschwerden sind vielfältig und äußern sich beispielsweise in starken Wahrnehmungsstörungen und extremer Müdigkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Temporary holder for the Flash® object

   larsstoll-gmbh.de © 2007 | Sitemap | Impressum | AGB